schramltours – berlin

was bleibt:

  • die krähe, die ich auf der bendlerbrücke treffe, wo sie sinnierend vom geländer auf den landwehrkanal stiert, und langsam auf mich zutappelt, nachdem ich ein wenig wegen 1 ampel, die ich rot werden ließ, neben ihr ruhte, bis ich in den rucksack griff, um, weil ich nichts anderes essbares dabei, 1 bananenstück rauszuholen+abzulegen+zurückzutreten, worauf sie innehält + wartet, bis ich noch 2 schritte zurück + quasi plätze tausche mit ihr, gierig auf die banane zuhüpft, reinpickt + wies scheint angeeekelt vom matschigen süß darüber hinwegspringt, mein “ja magst du keine banane!?” ignoriert, während die ampel auf grün springt + mich also damit, während neue leute auf die brücke kommen, davonschickt
  • die mütze, die ich an der ecke stauffenberg/tiergartenstr., wo die ampel immer so lange rot, dass man von weitem schon langsam draufzugehen kann, auf dem boden liegen sehe, aufhebe, auf ihre marke, farbe + festigkeit prüfe, bewundere + trotzdem nicht einstecke, weil d. besitzer*in 1 so schönen mütze sicher traurig wäre, wenn er*sie sie beim zurückradeln/gehen + suchen nicht finden würde, + stattdessen abputze vom laub+staub + über 1 pfosten hänge, damit sie tannengrün gegen betonasphaltmetallgrau von weitem ins auge fällt
  • der mundharmonikamusikant im nordhafenpark, der gegen den sonnenuntergang anspielt, während in gebührendem abstand menschen stehen sitzen liegen + den klängen nachhängen, die er sich vor+zurückwiegend+biegend die luft aus den lungen drückend dem metallkasten entzieht, wie ich im augenwinkel beobachte, als ich mich zwischen 2 junge nicht zusammengehörige leute mit doppeltem coronaabstand hinsetze, die laufuhr laufen lassend + lauschend, bis er am ende des reigens oder der kraft die restliche spucke aus mund+harmon aufs knie schlägt respektive in den berlin-spandauer-schifffahrtskanal wirft, 1 applaus 2er leute dankend abkassiert + sich setzend das blas- gegen 1 zupfinstrument tauscht + anfängt so enthusiastisch zu klampfen, dass 1 kleiner junge ihm etwas in den offenen kasten wirft + sich neben ihn hockt.

und als die sonne doch untergeht, stehe ich auf + gehe nach hause.