ex_per_i_ment

Man stelle sich vor.

Auf 1 Bühne, 1 Theater müssts sein, damits stimmig, steht 1 Käfig, von keinem erkannt, weil von schwarzem Tuch befangen verhangen. (Was ists dann?) Da bleiben wir außen vor + müssens uns denken: s könnt was dahinter darinnen sein, wovon wir nur ahnen. So bleiben wir unwissend zurück, so lang keine Protagonisten auftreten, das Geschehn zu eröffnen.

Was man nicht mag.

Also lassen wir sie.

Katja Schraml. 1 Experiment. In: Am Erker, Nr. 72: “Spiel”. Daedalus-Verlag, Münster. ISBN 978-3-89126-331-0. 6. Dezember 2016.

img_0347
(c) kaschpar