heroin_en

IMG_3480

zum 21.7.17. https://www.aidshilfe.de/meldung/gedenktag-21-juli-viele-drogentote-koennten-noch-leben

ja, wohin denn mit dem dreck?

(c) kaschpar, „Müll abladen nicht gestattet“

lösungsmöglichkeit I: werfen Sie den müll in die luft und schauen Sie, dass Sie wegkommen, irgendwas wird schon hängenbleiben.

II: suchen Sie sich 1 verlassene ecke, wo es nicht so auffällt, und lassen Sie im vorbeifahren ein paar teile fallen

III: bilden Sie möglichst große haufen, damit es aussieht, als ob der sperrmüll sowieso gerade vorbeikommen wollte – notfalls waren es eben gar nicht Sie, sondern die, die vorher/nachher da waren

IV: deponieren Sie nur einzelne gegenstände an exponierten orten, damit es aussieht wie kunst

V: geben Sie sich keine mühe, wozu auch?, schmeißen Sie den dreck einfach weg. irgendwer wird sich schon drum kümmern.

ent_scheidungs_los

weil das Mehrmeer so magische Anziehungskraft, dass seine unsäglich umfängliche Größe erst gänzlich ausgelotet werden muss, bevor im Grunde der 1. Gedanke als bester erscheint.

(c) kaschpar