schrift_stell_er_in bücher

Vita

dsc_4743_web
(c) privat

Katja Schraml, *1977 in Bayern, Studium der Neueren deutschen Literatur, Sprachwissenschaft und Soziologie in Würzburg, lebt in Berlin.

Im Mai 2015 erschien ihr Debütroman „Josef der Schnitzer Stumpf“ im KUUUK-Verlag.

Veröffentlichungen von Kurzprosa + Lyrik in Anthologien und Zeitschriften (u.a. Wiener Werkstattpreis 2016 + 2017, Karussell, keine!delikatessen, Am Erker, Richtungsding, mosaik, Der Dreischneuß).

Schreibt Prosa, Lyrik + Hörspielmanuskripte und arbeitet auf ihrem Blog mit unterschiedlichen künstlerischen Ausdrucksformen, v.a. in der Verbindung von Fotografie + Text = Titel_Bild.

Mitglied im ver.di VS – Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller.

9783939832782-cover-l
Debütroman 2015

Werkstatt-Gespräch mit Marie Schoeß zum BR Public Workshop 2016, Ausstrahlung 20.01.2017.

Interview mit Janine Gremmel von Das Debüt über „Josef der Schnitzer Stumpf“, 07.03.16

Portrait auf dem Blog der Deutschen AIDS-Hilfe e.V.  27.01.2017


Veröffentlichungen

Eigenständige Veröffentlichungen

  • Josef der Schnitzer Stumpf. Roman. KUUUK-Verlag. 12.05.2015. ISBN: 978-3-939832-78-2.

Kurzprosa

csm_9783945763384_01_79ae23eeb8
Karussell 6/2017
  • W_Andersmann. In: Karussell: Nr. 7: Verweile doch. Bergischer Verlag. 26.11.2017.
  • Aus_weit_ung. In: Freie Räume. Anthologie zum Wiener Werkstattpreis 2017. Hrsgg. von Peter Schaden. Verlag Edition FZA. 30. September 2017.
  • Das Gefängnis – oder: Von der Schwierigkeit des 1 Aufwaschs. Kurzprosa. In: Jenny. Nr. 5/2017. Anthologie der Universität für angewandte Kunst Wien. Vorauss. Sommer 2017.
  • kaschpar, ku. & ich. Kurzprosa. In: außer.dem. Nr. 24. 04.11.2017.
  • Schwer_T. Kurzprosa. In: Sachen mit Wörtern. Nr. 8: Schnitt. Vorauss. 2018.
  • Wider die drei_faltige Ein_tönigkeit (die einfältige Dreitonigkeit). Kurzprosa. In: Karussell: Nr. 6: Wir. Bergischer Verlag. 20.05.2017.
  • Herr Freit. Dichtung + Deutung. Kurzprosa. In: mosaik Nr. 23: Du bist fad. 15.05.2017.
  • Rotweiß Rotweiß. Meine Stimmung. Kurzprosa. In: Richtungsding XI. Rakete. 29.04.2017.
  • Die Frau Enster. The digital wave. Kurzprosa. In: Johnny. Literaturzeitschrift Goethe-Universität Frankfurt. 26.04.2017.

    mosaik23_Titel
    mosaik 23/2017
  • Hr. Schwender. Linksrechts. Auszug aus Erzählung. In: Anthologie zum Kurzgeschichten-Wettbewerb „Text and the City“ des astikos-Verlags. 23.03.2017. ISBN: 978-3-946196-15-0.
  • Caput. Kaputt. K_put. Kurzprosa. In: Brennt! Münchner Kurzgeschichtenwettbewerb 2016. Siegerrunde der besten 25 Geschichten. Online abrufbar über: Story-App. Für Android oder Iphone. 06.12.2016.
  • E_Quadrat. Energie + Entscheidung. Kurzprosa. In: 54stories.de Adventskalender 2016. 24.12.2016.
  • Ehrlich gesagt. Kurzprosa. In: Karussell. Bergische Zeitschrift für Literatur. Nr. 5: Liebe Lüge. Bergischer Verlag. 19.11.2016. ISBN 978-3-945763-26-1.
  • Nackt_schnecken_sensor. Kurzprosa. In: Grenzüberschreitung. Anthologie zum Wiener Werkstattpreis 2016. Hrsgg. von Peter Schaden. Verlag Edition FZA. 16.09.2016. ISBN: 978-3-903104-05-1.

    cover_kd21_small
    keine!delikatessen 21/2016
  • Nichts. Kurzprosa. In: keine ! delikatessen. Zeitschrift für Literatur. Nr. 21: „Flucht“. 30.09.2016. ISSN 1994-1293.
  • Der Herr Zeller und der Verlust des Humors. Kurzprosa. In: Kalmenzone literaturzeitschrift. Nr. 10: „Don Quijote und seine Verwandten“. ISSN 2196–3835. 30.10.2016.
  • Auf einen Sprung. Kurzprosa. In: Dichtungsring. Zeitschrift für Literatur. Nr. 47: Szenarien. Bonn 2016. ISSN: 0724-6412.
  • Frau E. und Tante G. Haha. Kurzprosa. In: Karussell. Bergische Zeitschrift für Literatur. Nr. 4/Mai 2016: Utopie Heimat (im Rahmen der 3. Wuppertaler Literatur Biennale). Bergischer Verlag. ISBN: 978-3-945763-22-3.
  • Die Frau am Meer. Kurzprosa. In: Sammelband des 5. Kurzgeschichtenbewerbs zeilen.lauf im Rahmen des art-experience.at Kulturfestivals Baden b. Wien 2015. (beziehbar über office@vision05.at).

Lyrik, Miniaturen

Hörspiel

  • Es läuft sich gut. Hörspiel. Text: Katja Schraml. Bearbeitung + Regie: Karl Bruckmaier. Gewinner beim BR Hörspiel-Skript und Ideen Public Workshops 2016. Sendung 20.01.2017, im hör!spiel!art.mix um 21:05 Uhr, Bayern 2. Als Download + Podcast verfügbar im Hörspiel Pool.

    Szenische Lesung „Alles in Ordnung“, Hörspielsommer 2016
  • Alles in Ordnung. Kurzhörspiel. 1. Platz in der Kategorie Umsetzung im Finale des 2. Hörspielmanuskriptwettbewerbs des Hörspielsommers Leipzig e.V.: Theresa Moest + Conny Walter. Text: Katja Schraml. Nominiert für den ARD Pinball 2017 Kurzhörspielwettbewerb: Präsentation + Prämierung auf den ARD Hörspieltagen 2017 (8.-12.11.2017), 10- 11.11.2017, Karlsruhe.
  • 3 weitere Produktionen des Textes von Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar und der Justus-Liebig-Universität Gießen gibt es zusammen mit den anderen Produktionen des Manuskriptwettbewerbs auf bandcamp.com (Download-Codes zu 8,- € für alle Hörspiele gibt es beim Hörspielsommer e.V.): Oda Zuschneid + Michael Lohmann, Jakob Reiniger, Jurate Braginaite. Präsentation + Prämierung auf dem 15. Hörspielsommer-Jubiläum (7.-16.7.2017) am 14.07.2017, 18-21 Uhr, Richard-Wagner-Hain, Leipzig.
  • Womöglich wenn wahrscheinlich. Miniatur Hörspiel + Text. Kapitel 7 zu „Hört – Hört!“ … Geschichte am Feuer. Graugans Erzählprojekt.

Fotografie

  • Fotografien zum Themenschwerpunkt. In: Kalmenzone literaturzeitschrift. Nr. 11. „Vor dem Ausbruch“. ISSN 2196–3835. 30.04.2017.

Würdigung

  • Nominiert für den ARD Pinball 2017 Kurzhörspielwettbewerb: Theresa Moest + Conny Walter: Alles in Ordnung. Text: Katja Schraml. Präsentation + Prämierung auf den ARD Hörspieltagen 2017 (8.-12.11.2017), 10- 11.11.2017, Karlsruhe.
  • 1. Platz in der Kategorie Umsetzung im Finale des 2. Hörspielmanuskriptwettbewerbs des Hörspielsommers e.V.: Theresa Moest + Conny Walter: Alles in Ordnung. Text: Katja Schraml.

    BR 2016/2017
  • Gewinnerin beim BR Wettbewerb Hörspiel-Skript und Ideen Public Workshop 2016 mit dem Kurzprosa-Manuskript: „Es läuft sich gut“ (1 von 6). Text: Katja Schraml. Bearbeitung + Regie: Karl Bruckmaier.

 

  • Finalistin beim Kurzgeschichten-Wettbewerb „Text and the City“ 2016/2017 des astikos-Verlags mit dem Text „Hr. Schwender. Linksrechts“.
  • Finalistin beim Wiener Werkstattpreis – Publikumswettbewerb 2016 mit dem Text „Nackt_schnecken_sensor“.
  • Finalistin beim Goldstaub-Wettbewerb 2016 der Autorinnenvereinigung e.V. zum Thema „Weltbilder“ mit dem Text: Wider die drei_faltige Ein_tönigkeit.
  • Preisträgerin des Kurzgeschichtenbewerbs zeilen.lauf im Rahmen des art-experience.at Kulturfestivals am 15.11.2015 in Baden b. Wien mit dem Text „Die Frau am Meer“ (4. Platz).