groß_stadt_symphonie

aus der sicheren trotztrutzburg <schutzräume schutzhäute>: ich hab die macht über meine twittertimeline (schmarrn scheiß geschwätz block ich weg) gehts hinaus in die draußenwelt: seminar workshop kongress. confess, no stress: vor(her)gestellt ists immer schlimmer alswie in wirklichkeit: nur nicht versagen verzagen!)

Frühlingserwachen in der Stadt – Lesung zur Symphonie. Freitag, 30. März 2018, Brotfabrik Berlin, Pankow (Roter Salon), 18-22 Uhr

https://symphoniedergrossstadt.wordpress.com

Schwer_T.

In meinem Keller lebt 1 altes Weib.
Das ist von meinem Geschlecht.
[…] Ich weiß nicht, wann sie einzog. Sie war längst vor mir da, als lebte sie hier sicher tausend Jahr. Keiner wirft sie hinaus. Wer würd schon 1 arme alte Frau vor die Türe setzen, selbst wenn sie in ihrem Ofen Kinder brät, das wär ja gemein.

Katja Schraml: Schwer_T. In: Sachen mit Wörtern. Nr. 8 Schnitt. Berlin. 03.02.2018.

(c) kaschpar

wund_er_brand wutentbrannt

 

Stück für Stück hab ich freigelegt, über Wochen hinweg, unter schlicht dünnem Einheitsbeige brüchige ochsenblutfarbene Dielen zu Tage befördert. Ich wusst es noch, ich hatte die Ware ja selbst ausgelegt. Und doch hats mich überrascht. Wie mehr + mehr Dunkelrot sich vom Zentrum aus in die Wohnung fraß, wie 1 Wunde, die sich entzündet, Wund_er_brand wutentbrannt.

  • Das Gefängnis – oder: Von der Schwierigkeit des 1 Aufwaschs. Kurzprosa. In: Jenny. Nr. 5/2017. Anthologie der Universität für angewandte Kunst Wien. De Gruyter 7.11.2017.

W_andersmann

Jeder, heißt es, kann 1 Beförderungsrecht erwerben.
Jedermann!
Hören Sie ihn, den Tod? Zu mir spricht er ganz deutlich: Wandersmann anders_mann! Zeit für die weise Reise.
So gehen wir also. Und hinterfragens zugleich. Denn wer wandert, muss sich viel denken, damit der Weg ausgefüllt. Warum tut man jetzt das?
Ich geh zu Fuß, weil ich spüren muss, wie lang das ist: 1 Strecke. Was das wirklich heißt: Wetter. Wie schwer das ist: Lebensnotwendigkeit: Körper Kopf Kunst.

Katja Schraml: W_Andersmann. Kurzprosa. In: Karussell: Nr. 7: Verweile doch. Bergischer Verlag. 26.11.2017.

(c) kaschpar

C U 2n8

Ver_orten nennt sich das. Sich einpflanzen woanders für 1 bestimmte Zeit, um sich rundrum seiner selbst zu vergewissern. Wer bist du. Was machst du. Und warum?
So wollen wir Ordnung schaffen in unserer verworrenen Lebensfadenstruktur. Sichtung des Rot.

Katja Schraml. Aus_weit_ung. In: Freie Räume. Anthologie zum Wiener Werkstattpreis 2017.

Lesung im Rahmen der Vorstellung der Publikationen aus dem aktuellen Verlagsprogramm der Wiener Literatur-Edition FZA.

Montag, 06. November 2017, 19:00 Uhr, Lettrétage Berlin-Kreuzberg.

„1 Mann wirft 1 Säge ins Tegeler Fließ + wird dabei von 1 vorbeilaufenden Frau beobachtet.“

Linksrechts linksrechts, immer schön hin + her, ritzeratze ritscheratsche, gleichmäßig voran, nur nicht zu viel Druck ausüben, nicht abkommen vom Weg = anschiftig abdriftig die Linie verlieren, sonst gerät man in die falsche Richtung, schön geh_rrradeaus solls gehen, die Gedanken glatt ins Holz hineintreiben, ruhig fließen lassen, sonst bleibt man stecken, frisst es sich fest, und wo das Gedankenblatt heiß wie glühend Eisen, fängt das Holz durch die Hitze gerissen an Feuer zu fangen, denn 1 festsitzender Gedanke – Hängenbleiben heißt das nach dem Rausch – entflammt leicht + zündelt, hüllt mit Rauch alles ein, verhindert Aussicht + Weiterkommen, und dann, wenn man nicht aufpasst, ist alles aus + vorbei + kaputt.

Katja Schraml: kaschpar, ku. & ich. Kurzprosa. In: außer.dem. Nr. 24. 04.11.2017.

alles in ordnung.

Nichts könnte jetzt schöner sicherer schätzbarer sein,
als diese Minuten von der Welt getrennt,
um zu überlegen, warum man das jetzt getan, […].

Nominiert für den ARD Pinball 2017 Kurzhörspielwettbewerb: Theresa Moest + Conny Walter: Alles in Ordnung. Text: Katja Schraml.

Präsentation + Prämierung auf den ARD Hörspieltagen 2017 (8.-12.11.2017), Nacht der Gewinner, 11.11.2017, 21-23 Uhr, Karlsruhe.

aus_weit_ung

Aus unserem Willen Wollen spinnen wir unser Garn, das web ich in meine Geschichten, der Stoff ist grob.

Korn, sag mir, wie lautet dein Name?
Sand oder Same?
Was wird aus mir, wenn dein Grab Schlamm?
Staub oder Stamm?

 

Katja Schraml: Aus_weit_ung. In: Freie Räume. Anthologie zum Wiener Werkstattpreis 2017. Hrsgg. von Peter Schaden. Verlag Edition FZA. 30.09.2017.

Lesung im Rahmen der Vorstellung der Publikationen aus dem aktuellen Verlagsprogramm der Wiener Literatur-Edition FZA.

Montag, 06. November 2017, 19:00 Uhr, Lettrétage Berlin-Kreuzberg.